#1 Arbeitgeber von Löwe 16.03.2019 08:35

Hallo,
bin neu hier und gleich eine Frage.

Habt Ihr euer Arbeitgeber die Diagnose PPMS gesagt ?

Ich weiß nicht, ob ich es Ihm sagen soll ?

Bitte antwortet mir ;-))

#2 RE: Arbeitgeber von Michael 16.03.2019 22:23

avatar

Moin Löwe,

willkommen im Club ...

Grundsätzlich musst du deinen Arbeitgeber nicht über deine MS informieren.

Es kommt aber darauf an was deine Einschränkungen sind uns was du arbeitest.

Wenn du z.b. Berufskraftfahrer, Pilot, Schiffskapitän oder auf dem Bau arbeitest dann würde ich es sagen.

Ich war Berufskraftfahrer und habe es damals meinem Arbeitgeber sofort gesagt, allein schon um mich selber abzusichern.

Er hat mich natürlich sofort aus dem Verkehr gezogen; er wollte ja auch kein Risiko eingehen.... (hab Fußheberschwäche im rechten Fuß)

lg michael

#3 RE: Arbeitgeber von andi 17.03.2019 06:19

avatar

Hallo Löwe
Herzlich willkommen hier im Forum !
Michael hat es schon richtig ausgeführt: es besteht keine Verpflichtung, die ppMS dem Arbeitgeber mitzuteilen.
Anders verhält es sich, wenn die Krankheit mit Einschränkungen einher geht, die Einfluß auf die Ausübung der beruflichen Tätigkeit hat. Dann tust Du gut daran, die Diagnose zu melden.

Liebe Grüße Andi

#4 RE: Arbeitgeber von Löwe 17.03.2019 16:25

Hallo und danke,

bin Küchenverkäufer und meine
Beinschwäche macht mir a`bissl Sorgen ...sonst o.k. ...

Muß zur Arbeit ca. 70 km weit fahren ...
hab Angst, das ich dann bei der Arbeit nicht die nötige
Konzentration habe und öfters mal müde werde und Fehler mache.

Liebe Grüße an Euch ...
schönen Sonntag noch und Danke für alle antworten ...

#5 RE: Arbeitgeber von Elmi 23.03.2019 10:36

avatar

So lange Du Dich und Deine Umgebung nicht in Gefahr bringst und Du Deine Tätigkeit ausüben kannst, mußt Du nichts sagen. Bei mir war es einfach nicht zu übersehen und zu gefährlich

#6 RE: Arbeitgeber von Gerste 25.03.2019 09:15

avatar

es besteht keine Mitteilungs-Verpflichtung. Es ist jedoch logisch, dass ein Chirurg rechtliche Probleme ("grob fahrlässig") bekommt, wenn er mit mit Wissen ob seiner MS trotzdem operiert und was passiert. Wenn der Arbeitgeber das gewusst hat, bekommt er die Probleme. Ich bin gekickt worden, weil ich bei Kunden etwas fahrig wirkte, wusste aber nichts über meine MS. So oder so dumm gelaufen...

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz