#1 Pflegestufe von Rolly 18.11.2013 20:03

avatar

Ab welchem EDSS bzw. welchem Behinderungsgrad kann man eine Pflegestufe beantragen? Hat jemand schon Erfahrungen gesammelt?

Gruss Rolly

#2 RE: Pflegestufe von Curry 19.11.2013 01:16

avatar

Hey Rolly,
habe mich etwas informiert, da mich das auch interessiert hat.

Stufe 0 ist fuer Demenz Kranke u.ae., auf die jemand aufpassen muss.

Stufe 1 ist Bedingung, das man alleine nicht die Koerperpflege erledigen kann, nicht allein
anziehen kann.

LG, Curry

#3 RE: Pflegestufe von günni50 19.11.2013 07:39

avatar

das eine, rolly

hat mit dem anderen ..eigentlich nix zu tun,denn der edss dient eher docs zur Einschätzung und der %atz der Behinderung zur Ausstellung eines schwebeh ausweises.

es könnte durchaus sein, dass jemand schwerbeh ist und einen hohen edss hat aber trotzdem die erforderlichen notwendigen pflegezeiten nicht erfüllen kann. das wird ja auf antrag bei der pflegekasse (über krankenkasse) vor ort von einem mdk menschen überprüft....

günni

#4 RE: Pflegestufe von KlausP 29.11.2013 14:07

Hai,

einfach mal googeln. Da gibts sehr gute Seiten mit entsprechenden Infos.

Allg.: Um eine Pflegestufe zu bekommen, ist es notwendig, dass bei der Körperpflege (Waschen, Toilette, anziehen, essen, usw.) eine bestimmte Zeit in Minuten Hilfe benötigt wird.

Selbst habe ich Pflgst. 1.

LG Klaus

#5 RE: Pflegestufe von KlausP 29.11.2013 14:50

Bins nochmal. Hier eine gute Seite mit fast allen Infos die man zur Pflegestufe braucht:

http://www.deutsche-privat-pflege.de/

LG und ein schönes WE.

Klaus

#6 RE: Pflegestufe von andi 29.11.2013 20:29

avatar

Hallo Klaus
Danke für den Link !
Habe die Pflegestufen-Kategorien herauskopiert und unter >Links für Alle< reingesetzt, sowie den Link zur Originalseite.
Liebe Grüße Andi

#7 RE: Pflegestufe von Willi 16.02.2017 21:51

Hallo allerseits,

ich bin noch völlig baff und wollte Euch teilhaben lassen.

Ich hatte ja schon einmal (ganz kurz) geschrieben, dass ich Anlass hatte, einen höheren Grad der Schwerbehinderung zu beantragen. Beim Ausfüllen des ensprechenden Formulars, tauchte die Frage nach einer Pflegestufe auf.

Getreu dem Motto "Eins nach dem Anderen", habe ich also zunächst - noch im Dezember - Pflegeleistungen beantragt. Viel Hoffnung hatte ich nicht, denn für Pflegestufe I werden ja mindestens 46 Minuten Grundpflege pro Tag benötigt. Die zu erreichen, schien mir eher zweifelhaft.

Ende Januar kam nun eine sehr nette Frau zur Begutachtung meiner Fähigkeiten. Sie stellte viele Fragen dazu, was ich denn noch so alleine kann und zu meinem Entsetzen musste ich feststellen, dass dies doch noch erstaunlich viel ist.

Zum Abschied sagte sie, dass ich mich doch wieder melden solle, falls sich der Pflegebedarf erhöhe. Damit war für mich klar, dass ich die Angelegenheit wohl vorläufig vergessen kann.

Heute nun kam ein Brief von der Pflegeversicherung, dass ich ab dem 01.12.2016 in Pflegestufe II eingruppiert wurde.

Wie geschrieben, ich war völlig baff...

Gruß Willi

#8 RE: Pflegestufe von Hase1958 17.02.2017 11:57

avatar

Hallo Willi,

das ist super 👍 gratuliere ❗️🎉🍾

... das heißt Pflegegrad 2, war vorher Pflegestufe 1

... habe ich auch, daher weis ich das 😜

Lg Ines

#9 RE: Pflegestufe von Willi 17.02.2017 12:28

Hallo Ines,

vielen Dank für Deine Glückwünsche, habe mich sehr darüber gefreut.

Aber ich habe tatsächlich Pflegestufe II - da noch in 2016 beantragt - und werde jetzt in Pflegegrad 3 übergeleitet.

Gruß Willi

#10 RE: Pflegestufe von icebear 17.02.2017 13:09

avatar

Zitat von Willi im Beitrag #9
Hallo Ines,

vielen Dank für Deine Glückwünsche, habe mich sehr darüber gefreut.

Aber ich habe tatsächlich Pflegestufe II - da noch in 2016 beantragt - und werde jetzt in Pflegegrad 3 übergeleitet.

Gruß Willi



moinsen,
korrekt Willi und herzlichen Glückwunsch - wenn es nun mal so is dann isses so

#11 RE: Pflegestufe von Rolly 17.02.2017 14:14

avatar

Hallo Willi,

das ist super. Gratulation!
Habe selbst im Januar einen Antrag gestellt. Genau vor 3 Jahren hatte ich einen Besuch vom MDK. Damals erhielt ich bei 30 Minuten jedoch keine Pflegestufe.

Lg

#12 RE: Pflegestufe von Hase1958 17.02.2017 18:27

avatar

... sorry Willi

... ist doch klasse, das man Dich gleich richtig eingestuft hat ... schließlich sind wir ja nicht freiwillig in so einer Situation !

... obwohl mein Schatz behauptet, das ich wohl 3x HIER gerufen habe, als der liebe Gott son Mist verteilt hat

lg Ines

#13 RE: Pflegestufe von Willi 17.02.2017 20:10

Hallo icebear, Rolly und Ines,

vielen Dank für die lieben Grüße.

Ich sehe das auch wie icebear, wenn es denn etwas positives ist, greift man doch gerne zu. Mein Zustand ist ja, wie er ist, unabhängig von einer Begutachtung.

Rolly, vor drei Jahren sah es bei mir auch noch ganz anders aus. Ich wünsche Dir viel Glück.

Ines, Du brauchst Dich doch nicht zu entschuldigen, ich wollte es nur klar stellen.

Euch allen ein schönes Wochenende.

Gruß Willi

#14 RE: Pflegestufe von Rolly 29.03.2017 20:11

avatar

Hallo Willi,
danke für die Glückwünsche! Habe heute Nachricht erhalten: III.
LG Rolly

#15 RE: Pflegestufe von Willi 29.03.2017 20:13

Hallo Rolly,

herzlichen Glückwunsch !

Gruß Willi

#16 RE: Pflegestufe von Curry 30.03.2017 21:31

avatar

Da jetzt mit den neuen Pflegegraden die 45 Minuten
Grundpflege nicht mehr Voraussetzung sind, werde
ich auch einen Antrag stellen.

Hoffe es klappt, denn in vieler Hinsicht komme ich allein
nicht mehr klar.

Hatte es ja letztes Jahr mit dem persönlichen Buget versucht,
wurde abgelehnt.
Meine Rente ist etwas zu hoch.

LG, Curry

#17 RE: Pflegestufe von Willi 31.03.2017 20:16

Hallo Curry,

schön wieder einmal etwas von Dir zu hören.

Du solltest unbedingt Pflegeleistungen beantragen, denn ich denke, dass Du sicherlich einen Pflegegrad erhälst. Außerdem ist das Ganze ja ohne jedes Risiko.

Ich wünsche Dir viel Erfolg.

Gruß Willi

#18 RE: Pflegestufe von Smowi 24.09.2019 21:47

Hast du schon die Pflegestufe bekommen oder brauchst du immer noch Hilfe? Also ehrlich gesagt liebe ich es alles alleine zu machen und so auch in der Pflege, letztens habe ich meiner Oma geholfen, die richtige Betreuung für zu Hause zu finden, wobei ich ein tolles Angebot bei https://www.pflegezuhause.info/pflege-al...schen-zu-hause/ finden könnte.

Dort kann man sich mehr über die Pflege alter Menschen informieren lassen und leicht die richtige Pflegekraft finden, ihre Dienste kann man in verschiedene Standorte Deutschlands beantragen und solltest du sowas auch benötigen, kann ich dir gerne empfehlen dort einen Blick zu werfen.

MfG

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz