Seite 2 von 2
#26 RE: Biotin von woody 20.01.2016 18:44

avatar

...Das Thema Mikrobiom ist mir nicht neu, der Artikel jedoch schon.

Danke dafür andi!

lg woody

#27 RE: Biotin von sammy53 20.01.2016 22:40

avatar

zum Thema Darmflora und Mikroben hat mir mein Neurologe ( hört, hört)
eine Buchempfehlung gegeben:
Darm mit Charme, alles über ein unterschätztes Organ von Giulia Enders, ISBN 978-3-550-08041-8

Ausgerechnet der Darm! Das schwarze Schaf unter den Organen, das einem doch bisher eher unangenehm war. Aber dieses Image wird sich ändern. Denn Übergewicht, Depressionen und Allergien hängen mit einer gestörten Balance der Darmflora zusammen. Das heißt umgekehrt: Wenn wir uns in unserem Körper wohl fühlen, länger leben und glücklicher werden wollen, müssen wir unseren Darm pflegen. Das zumindest legen die neuesten Forschungen nahe. In diesem Buch erklärt die junge Wissenschaftlerin Giulia Enders vergnüglich, welch ein hochkomplexes und wunderbares Organ der Darm ist. Er ist der Schlüssel zu einem gesunden Körper und einem gesunden Geist und eröffnet uns einen ganz neuen Blick durch die Hintertür.
und der Darm hat das größte Nervensystem nach dem Gehirn.
unsere Darmmikrobiotika wiegt bis zu 2 kg und beherbergt ca 100 Billionen Bakterien.
in 1 Gramm Kot sind mehr Bakterien als Menschen auf der Erde.

ich bin jetzt fast durch mit dem Buch und staune über die Erkenntnisse, die darin vorgestellt werden.
ich finde es empfehlenswert, zudem ist es witzig geschrieben und leicht verständlich.

LG Volker

#28 RE: Biotin von GG 30.01.2016 17:53

avatar

Zitat von woody im Beitrag #24
@all

Weiß jemand was neues oder aktuelles zum Thema Biotin?

lg woody



Nun, ich nehme immer noch Biotin 150mcg 2 x am Tag, die Nacht ist immer noch ohne Spaziergang zum WC, war gestern mit meinem Mann spazieren, das Wetter war ja herrlich
und ich hatte nach einer Stunde noch keine Ermüdungszeichen, aber es reichte, denn der Wind war trotz Sonne pur, eisigkalt.
Gestern abend waren wir ziemlich aufgewühlt, die Handballer hatten den Blutdruck und Puls, der eh erhöht ist, noch höher getrieben.
lg G

#29 RE: Biotin von woody 31.01.2016 06:41

avatar

Hallo Gudrun,

läßt Du Dir die Biotin-Pillen in der Apotheke machen?
Wenn ja, als Kapsel oder als Pille?
Und was kostet Dich der Spass?

Fragen über Fragen...

lg woody

#30 RE: Biotin von GG 31.01.2016 12:19

avatar

Guten Tag Holger,

das Biotin was ich einnehme bekam ich aus Rumänien, ich fand es teuer, habe aber auch schon gelesen, dass ein Discounter in Deutschland auch Biotin verkauft , soll
auch ein gutes Mittel sein. Dieser D. (A) hatte auch schon vor Jahren Vitamin E im Sortiment, auch gute Qualität, dies wurde dann aus dem Sortiment genommen,
nun kannst du dir eine Meinung bilden warum.
Wenn meine Kapseln leer sind, werde ich mich, bevor die beim Discounter weg sind, eindecken.
Hier ist ein Link mit Biotin, wenn ich das Mittel finde, das ich z.Z nehme, suche schon feste
von der Firma König Formula K-170, aus Rumänien (???) schicke ich den Link,als PN.

lg G

#31 RE: Biotin von woody 31.01.2016 12:36

avatar

...Antworten über Antworten.

Danke Gudrun

lg holger

#32 RE: Biotin von GG 04.02.2016 19:45

avatar

Zitat von woody im Beitrag #31
...Antworten über Antworten.

Danke Gudrun

lg holger



Biotin


MedDay gibt bekannt, dass die zulassungsrelevante Phase-III-Studie zu MD1003 bei Patienten mit progredienter multipler Sklerose den primären Endpunkt erreicht hat

allerdings nicht mehr ganz neu.

G

http://www.medday-pharma.com/news-and-ev...iple-sclerosis/

#33 RE: Biotin von GG 24.03.2016 14:45

avatar

leer

#34 RE: Biotin von GG 24.03.2016 14:48

avatar

Zitat von Steffen im Beitrag #13
Hallo
Bei einen EDSS 8, 5 wäre ein Selbstversuch das Beste was man noch tun kann um den Ende zu entgehen.
LG Steffen



Hallo Staffen,

wie geht es Dir ?

kraft.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

#35 RE: Biotin von GG 22.04.2016 19:26

avatar

Zitat von woody im Beitrag #29
Hallo Gudrun,

Fragen über Fragen...

lg woody


Habe hier
die Neuigkeiten über Biotin gelesen, scheint ein gutes Mittel zu sein.

lg G

#36 RE: Biotin von icebear 23.04.2016 16:27

avatar

moinsen,
also wenn ich das richtig verstehe hilft das ca. jedem 8ten Patienten.
Naja, man muß wohl auch kleine Erfolge feiern.

--Als unerwünschte Ereignisse werden bei einigen Patienten abnormale Laborwerte angegeben--

Sehr auslegungsfähig und nebulös.

Vor 10-15 Jahren hätte ich's vielleicht probiert, aber jetzt

lg

#37 RE: Biotin von Gartenfreak64 24.04.2016 11:38

avatar

Zitat von icebear im Beitrag #36
moinsen,
also wenn ich das richtig verstehe hilft das ca. jedem 8ten Patienten.
Naja, man muß wohl auch kleine Erfolge feiern.

--Als unerwünschte Ereignisse werden bei einigen Patienten abnormale Laborwerte angegeben--

Sehr auslegungsfähig und nebulös.

Vor 10-15 Jahren hätte ich's vielleicht probiert, aber jetzt

lg





Nebenwirkung: abnorme Laborwerte?? Na super, ne zweite Erkrankung brauchen wir wirklich `net.
LG
Sylvi

#38 RE: Biotin von GG 29.04.2016 21:29

avatar

bei Amsel gefunden / hatten wir schon einmal, ist interessant

Über Biotin und seine Wirkung im Körper
Biotin, auch Vitamin B 7 oder Vitamin H oder Co-Enzym R genannt, gehört zu den wasserlöslichen B-Vitaminen. Der Körper braucht für gesunde Haut, Haare und Nägel. Es ist außerdem an verschiedenen Stoffwechseln beteiligt und mit für die korrekte Umsetzung der Erbgutinformationen zuständig. Vielleicht hat es aber auch einen Einfluss auf die Myelinproduktion, wie die Forscher der MS-Studie vermuten.

Bisher gilt nur Vitamin-B7-Mangel als Indikation für eine Nahrungsergänzung mit diesem Vitamin. Vitamin-B7-Mangel kann zum Beispiel während der Schwangerschaft entstehen oder bei hohem Konsum an rohem Ei.

Studiendesign zu Biotin 300mg bei Progressiver MS

In die randomisiert doppelblinde Placebo-Pivotstudie der Phase 3 wurden 154 PMS-Patienten aus 16 französischen MS-Zentren eingebunden, die durchschnittlich

51,4 Jahre alt waren
eine Krankheitsdauer von 16,6 Jharen hatten
einen EDSS-Wert von 6,1 hatten
und die

innerhalb der letzten 2 Jahre eine Krankheitsprogression nach EDSS hatten
in den 3 Monaten vor Studienbeginn kein krankheitsmodifizierendes Medikament eingenommen hatten
nicht Fampridin (zur Steigerung der Gehgeschwindigkeit) einnahmen
keine neuen aktiven Herde innerhalb eines Jahres hatten.
41% der Probanden hatten Primär Progrediente MS, 59% den Sekundär Progredienten Verlauf. Aufgeteilt wurde in Wirkstoff- und Placebogruppe im Verhältnis 2:1. Sie bekamen täglich eine Tablette mit 300mg Biotin über ein Jahr hinweg. Getestet wurde als Endpunkt die Veränderung im 9. Monat und die Bestätigung dieser Veränderung im 12. Monat.

Die Studienergebnisse müssen sich erst noch in umfangreicheren Studien bestätigen. Bisher nur hypothetisch ist die Frage des Wirkmechanismus: Besteht hier ein Einfluss "nur" auf den Stoffwechsel oder auch auf das Immunsystem ? Wie verhält es sich mit der Re-Myelinisierung ? Wie lange und in welcher Dosis muss Biotin eingenommen werden ?

Biotin 300mg (Studienname MD1003) scheint gut vertragen worden zu sein. Negative Ereignisse waren in der Wirkstoff- wie in der Placebogruppe vergleichbar. Ein Patient der Wirkstoffgruppe beging Selbstmord, was jedoch ohne Bezug zum Medikament stehen soll.

Quelle: Firstwordpharma, 25.04.2015
Redaktion: AMSEL e.V.



hier


www.focus.de/gesundheit/videos/biotin-vi...ts=201604291018

#39 RE: Biotin von woody 01.09.2017 19:58

avatar

Hey,

lust auf eine Studienteilnahme?

Die Zulassung von hochdosiertem Biotin rückt immer näher.

Ob MD1003 jedoch der Bringer ist wage ich zu bezweifeln.

Das nur 15% der Patienten die das Medi einnehmen schneller laufen können, finde ich mehr als dürftig.

Und was diejenigen machen die gar nicht mehr laufen können?

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz